Paprikadressing mit Basilikum

Sommerzeit = Grillsaison!
Grillen ist ja nicht nur Nahrungszubereitung, sondern auch ein geselliger Akt und eine richtige Wissenschaft (in Deutschland gibt es sogar Grillakademien!).
Sicher, Grillen ist schon noch eine Fleischdomäne, aber zum Glück sickert immer mehr durch, dass auch Gemüse wunderbar dazu geeignet ist (Zucchini, Paprika, Pilze, Zwiebel, Melanzani, Kürbis, Kartoffeln u.v.m.), und es gibt inzwischen auch fleischlose Alternativen zu Würstchen & Co, die gut schmecken, so sind auch VegetarierInnen und VeganerInnen wie wir nicht vom Grillvergnügen ausgeschlossen.

Während die Meinungen der Grillmeister – fast immer Männer, oder? 😉 – in allen Punkten vom besten Equipment über das optimale Feuermachen bis hin zum perfekten Grillvorgang auseinander gehen (mir kommt vor, es scharen sich meistens gleich mehrere Experten um dieselbe Feuerstelle), herrscht in einem Punkt mit Sicherheit bei allen Beteiligten Einigkeit: ein guter Salat ist abgesehen von den Saucen die ideale Grillbeilage. Also ist es ein tolles Dressing ein Muss. 🙂

IMG_3191

Kimberly Snyders Paprikadressing wurde von uns ein bisschen verändert und bei geselligen Grillabenden getestet. Da es auf sehr großen Anklang gestoßen ist, möchten wir es euch auch vorstellen. Natürlich passt es genauso bei den verschiedensten anderen Gelegenheiten! Das Dressing schmeckt nicht nur super, obendrein ist es schnell und einfach zubereitet und seeeehr gesund.

Paprika sind Superstars unter Gemüsen im Hinblick auf ihren Antioxidanziengehalt und können deshalb dazu beitragen, Herzerkrankungen und Krebs zu verhindern. Sie enthalten viel Vitamin C, aber auch A, E und mehrere B-Vitamine, Carotinoide, Kalium, Kalzium, Magnesium und Niacin.

Rote Paprika sind die gesündesten von allen – für unser Dressing sind aber alle Farben geeignet. Das Originalrezept kommt ganz ohne Öl aus, wobei ein wenig kaltgepresstes Olivenöl, ehrlich gesagt, das Tüpfelchen auf dem i darstellt – wir müssen es ja nicht übertreiben.

Am besten selbst ausprobieren. 🙂

Paprikadressing mit Basilikum

Kästchen_alle Hakerln Kopie

Zutaten:
• 1 Paprika (am besten rot)
• frisches Basilikum (oder andere Kräuter, z.B. Koriander)
• 2 kleine Tomaten (6-8 Cocktailtomaten)
• 1 Knoblauchzehe
• 3 EL frischer Zitronensaft
• 2 EL Olivenöl (oder Wasser)
• 1 TL Meersalz
• frisch gemahlener Pfeffer
• 2 TL Apfelessig

Menge:
1 richtig große Schüssel Blattsalat (z.B. Rucola oder Häuptelsalat)

IMG_3185


Zubereitung:

Alle Zutaten grob schneiden, in der Küchenmaschine oder mit dem Stabmixer zu einer glatten, cremigen Masse vermixen – fertig! 🙂

Haltbarkeit: im Kühlschrank 1-2 Tage
Tipp: Walnüsse und/oder Kürbiskerne gleich mit mixen

Foto 4a

Alles Liebe,
Isabella

Rezept adaptiert von Erbsenprinzessal | Originalrezept: Kimberly Snyder 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s