Türlü Türlü – Türkisches Ofengemüse

Lust auf ein leichtes, einfaches Sommergericht, das nach Urlaub schmeckt? „Türlü“ bedeutet frei übersetzt aus dem Türkischen „Potpourri“ – eine sehr treffende Bezeichnung für diese feine Zusammenstellung quer durch den Gemüsegarten…
Und das Beste daran: die Zubereitung ist völlig unkompliziert und kann ganz nach Lust und Laune variiert werden. 🙂

 Foto 12

 

Türlü Türlü – Türkisches Ofengemüse


Kästchen_ohne Rohkost

Zutaten:

• 2 Zucchini, in Scheiben geschnitten und geviertelt
• 4 große Tomaten, ca. 1 cm große Stücke
• 1 mittelgroße Zwiebel, gehackt
• 2 mittelgroße Karotten, eher dünn geschnitten
• 1 rote Paprika, gewürfelt
• ca. 1/4 kg Champignons, geviertelt
• 1 TL frische rote Chili, gehackt
• 1-2 große Knoblauchzehen, gehackt/gepresst
• 2 TL geräuchertes Paprikapulver
• ½ TL Kurkuma
• 2 TL Kreuzkümmel
• ½ TL Zimtpulver
• schwarzer Pfeffer
• hochwertiges Meersalz
• 2 EL Kokosöl (+Öl zum Einfetten der Form)

Foto 1

Zubereitung:
Backofen auf 180° vorheizen.
Das Gemüse schälen/schneiden und alles zusammen in eine Schüssel geben, die verschiedenen Gewürze und das Kokosöl zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.


Achtung: Karotten dünn schneiden, damit ihre Garzeit zu den anderen Gemüsen passt (5 mm).

Alles zusammen in eine (befettete) Auflaufform/ Kasserolle geben und gleichmäßig darin verteilen.

Ca. 20 Minuten backen, bis das Gemüse die gewünschte Bissfestigkeit erreicht hat (länger oder kürzer, je nach Backofen bzw. Geschmack).

Dazu passt: grüner Salat und/oder Quinoa, brauner Reis, Hirse o.ä.
Zusätzliche/andere Gemüsesorten: Fisolen, Brokkoli u.v.a.

Foto 23

Kolay gelsin!
(Das ist Türkisch und bedeutet: Möge es dir leicht von der Hand gehen…) 🙂

Alles Liebe,
Isabella

 

Rezept adaptiert von Erbsenprinzessal | Original: Kimberly Snyder

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s