Buchweizen-Muffins mit Heidelbeeren

Bevor ich morgen endlich nach Kroatien aufbreche, muss ich unbedingt noch ein Rezept mit euch teilen. Dieses ist ursprünglich von Attila Hildmann, aber sein Originalrezept ist mit Bananen. Ich mag Bananen, aber nur solange sie grün sind 😉 und schon gar nicht warm und gebacken. Somit habe ich es nach meinem Geschmack verändert.

In den letzten Monaten bin ich zu einem wahren Buchweizenfan geworden und dies nicht nur, weil sich dieses sogenannte Pseudogetreide unter Anderem positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt, viel Eiweiß enthält, cholesterin- und glutenfrei ist, sondern vor allem, weil es mir richtig gut schmeckt. Das Aroma ist für manche sicher gewöhnungsbedürftig, aber gebt ihm eine Chance ;). Unser Gaumen ist einfach den Geschmack von Weißmehl gewohnt, aber ich verspreche euch, irgendwann kommt der Moment, in dem ihr euch fragt, wonach dieses eigentlich schmecken soll :). So, aber jetzt zum Rezept:

Buchweizen-Muffins mit Heidelbeeren

IMG_2921 Kästchen_ohne RK_nicht BD

Zutaten für ca. 9 Muffins:

  • 170 ml Mandelmilch (oder eine andere pflanzliche Milch)
  • 200 g Buchweizenmehl
  • 50 g grob gehackte Paranüsse (oder auch andere Nüsse eurer Wahl)
  • 50 g Kokosöl
  • 40 g Birkenzucker
  • 2 1/2 TL Weinstein-Backpulver (das hat keinen bitteren Eigengeschmack)
  • 1 TL Zimt (oder mehr, wenn ihr Zimt so gerne mögt wie ich)
  • 1 Prise Salz
  • 1 1/2 Handvoll Heidelbeeren
  • Muffinförmchen

Zubereitung: 

Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Alle Zutaten, bis auf die Heidelbeeren, in einer großen Schüssel verrühren.

IMG_2917

Nun die Heidelbeeren vorsichtig unterheben. Den Teig in die Förmchen füllen (bis zum Rand). Die Muffins im vorgeheizten Backofen ca.15-17 Minuten auf der mittleren Schiene backen.Gegen Ende der Backzeit Stäbchenprobe machen, wenn Teig kleben bleibt, noch ein paar Minuten im Ofen lassen. Nachdem sie etwas abgekühlt sind, ohne Reue genießen ;).

Ich wünsche euch eine schöne und vor allem warme und sonnige Woche.

Alles Liebe
Nicole

 

Rezept adaptiert von Erbsenprinzessal | Originalrezept: Attila Hildmann, Vegan for Youth

 

 

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Buchweizen-Muffins mit Heidelbeeren

  1. Pingback: Avocado-Buchweizen-Salat mit saftigen Blaubeeren und Fenchel | Erbsenprinzessal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s