Echter Wiener Apfelstrudel – vegan und zuckerfrei

Apfelstrudel – DIE Wiener Mehlspeise schlechthin… Gerade habe ich von Wikipedia erfahren, dass Apfelstrudel bereits 1696 erstmals schriftlich erwähnt wurde und wahrscheinlich durch die Türkenbelagerungen von Ungarn zu uns nach Wien gelangt ist. So ein Glück! 🙂

Über die  einzig richtige Zubereitung eines Apfelstrudels gibt es wie bei allen Klassikern und Spezialitäten (man denke nur an Bechamelsauce, Schweinsbraten, Vanillekipferl und dergleichen) natürlich keinen hundertprozentigen Konsens.
Das Besondere an diesem Rezept ist, dass es eine „gesunde“ Variante ist, aber der Apfelstrudel trotzdem so schmeckt, wie wir ihn lieben (meiner Meinung sogar noch besser!). Wer schon verschiedene Vollwert-Varianten probiert hat, weiß bestimmt, was ich meine… 😉

Foto 2

Berni hat von seiner Oma als Kind beigebracht bekommen, wie Apfelstrudel gemacht wird und dieses Wiener Familienrezept über Jahre hinweg verfeinert. Ich hatte das Vergnügen zu erleben, wie der Apfelstrudel jedes Mal NOCH besser wurde. Schließlich hat er einige der klassischen Zutaten (Weizenmehl, Zucker, Semmelbrösel) durch gesündere Alternativen ersetzt – und das Ergebnis löst bei VerkosterInnen immer Begeisterungsrufe aus, auch bei mir! 😉

Auf mehrfache Nachfrage teilt er sein Rezept mit uns, DANKESCHÖN! 🙂

Echter Wiener Apfelstrudel

Kästchen_OHNE Roh, Gluten, Trenn, BD

Zutaten:

 Für den Teig:

  •  250 g Dinkelmehl
  • 125 ml Wasser (lauwarm)
  • 2 EL hochwertiges, erhitzbares Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz

alternativ:  1 x Fertig-Bio-Dinkel-Blätterteig (der von JA!Natürlich ist vegan – Billa/Merkur)

Für die Füllung:

  • Zitronensaft von ½ Zitrone
  • Zitronenschale von 1 Zitrone (Schale unbehandelt)
  • 750 g Äpfel (leicht säuerlich)
  • 50 g Birkenzucker
  • 50 g Vollkorn-Dinkel-Brösel
  • 25 g geriebene Mandeln
  • 25 g Walnüsse (zu kleinen Stückchen zerkleinert)
  • 1 Messerspitze Zimt
  • 1 Prise Vanilleextrakt
  • 15 g Margarine (z.B. Alsan)
  • zum Bestreuen Birkenstaubzucker (oder Birkenzucker im Mörser verrieben)

Foto 2a

Zubereitung:

Backrohr vorheizen (200 Grad).

Teig:

Das Dinkelmehl auf der sauberen Arbeitsfläche von Hand oder in der Küchenmaschine mit Öl, Wasser und Salz zu einem Teig verkneten. Dann eine Kugel formen und ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Füllung:

Die Margarine in einer kleinen Pfanne zum schmelzen bringen und die Vollkorn-Dinkel-Brösel zusammen mit ca. 15 g des Birkenzuckers anrösten, bis die Brösel Farbe angenommen haben. Zur Seite stellen und auskühlen lassen.

Den Zitronensaft in eine große Schüssel geben und mit dem Zerkleinern der Äpfel beginnen. Die Äpfel nur entkernen (schälen nicht nötig), in kleine Stückchen schneiden und gleich in die Schüssel geben (d.h. sofort mit dem Zitronensaft vermengen), damit sie nicht braun werden.

Danach die restlichen Zutaten zusammen mit den Bröseln  in die Schüssel geben und alles miteinander vermengen.

Foto 5a

Empfehlung, damit der Teig nicht so dick ist (das ist aber kein Muss!): nach dem Ausrollen mit etwas Dinkelmehl mit den Händen ein wenig in alle Richtungen ziehen – mit ein bisschen Übung gelingt das auch… 🙂

Die Füllung auf dem Teig verteilen, die Seiten einschlagen und der Länge nach einrollen.

Foto 5

Mit ein wenig Reismilch bestreichen und bei 200 Grad im vorgeheizten Backrohr zwischen 25-30 Minuten fertig backen.

Foto 4

Kurz auskühlen lassen, Birkenstaubzucker darüberstreuen und noch warm genießen, mmmmmmmmmhhhhhhhh…

Foto 3

Rezept: Berni | Original: Oma

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Apfelstrudel

Advertisements

8 Kommentare zu “Echter Wiener Apfelstrudel – vegan und zuckerfrei

  1. Pingback: Echter Wiener Apfelstrudel – vegan und zuckerfrei | Erbsenprinzessal » webindex24.ch - News aus dem Web

  2. Pingback: Echter Wiener Apfelstrudel – vegan und zuckerfrei « V - rohnatur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s