Luftig-leichte Buchweizen-Weckerln alias (Sonntags-) Brötchen ohne Hefe und Gluten

Brötchen backen kann ganz einfach sein! 🙂 Unsere Buchweizen-Weckerln kommen ganz ohne Hefe, Gluten, Sauerteig, Milchprodukte, Süßungsmittel oder Chemie aus, müssen vor dem Backen nicht aufgehen und können innerhalb von weniger als einer Stunde serviert und verspeist werden. Sie verströmen beim Backen einen wunderbaren Duft und schmecken richtig fein. Ihre luftig-leichte Konsistenz ist immer wieder eine tolle Überraschung. Außerdem finde ich, dass sie obendrein sehr hübsch aussehen. 😉

IMG_5611

Das Wichtigste für den uneingeschränkten Genuss ist, meiner Meinung nach, dass die Weckerln entweder frisch oder frisch aufgebacken serviert werden, im Idealfall noch leicht warm. Mmmmhhhh….

Luftig-leichte Sonntagsbrötchen

Kästchen_ohne Rohkost

Zutaten für 12 Brötchen:

  • 500 g Buchweizen-Mehl
  • 500 ml prickelndes Mineralwasser
  • 1 Pckg. Weinstein-Backpulver
  • 2 TL Guarkernmehl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL hochwertiges, erhitzbares Öl

IMG_5603

Tipp – inspiriert von unserer Abonnentin Mel: für süße Brötchen 2 TL Zimt und evtl. etwas Kardamom hinzufügen – außerdem empfehle ich Reismilch statt Mineralwasser (oder eine Mischung) und das Öl dann wegzulassen.

Anmerkungen: Selbstverständlich funktioniert auch Dinkel-Vollkornmehl ganz wunderbar und schmeckt  neutraler als Buchweizen – allerdings sind die Weckerln dann nicht mehr glutenfrei und BD.
Werden Nüsse, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne in den Teig gemischt oder draufgestreut, handelt es sich nicht mehr um Trennkost und BD.

FullSizeRender1

Zubereitung:

Backrohr auf ca. 190 Grad vorheizen.

Alle trockenen Zutaten in eine Rührschüssel geben und kurz durchmischen, dann das Mineralwasser hinzufügen und in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer mit Knethaken den Teig zubereiten.
(Manuell kneten ist ein bisschen schwierig, weil die Konsistenz durch das Guarkernmehl ziemlich „pickig-fest“ ist – außerdem werden die Brötchen mit einem Rührgerät luftiger.)

IMG_5605

Wenn der Teig fertig ist, 12 halbwegs runde „Teighäufchen“ formen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Am einfachsten geht das mit einem Löffel und einem Gummischaber, da der Teig etwas klebrig ist.

IMG_5596

Die „Teighäufchen“ müssen nicht perfekt sein, während des Backvorgangs gleichen sich kleine Schönheitsfehler ganz von selber aus. Mit einem nassen Löffel kann aber ein bisschen nachgeholfen werden.

FullSizeRender

Die Brötchen 35-40 Minuten lang backen – im Zweifelsfall lieber etwas länger lassen, damit sie innen gut durch sind. Wenn sie eine hübsche Bräunung erreicht haben, aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen (wichtig, damit sie nicht „schwitzen“).

2FullSizeRender

Zum Frühstück, Brunch, als Jourgebäck, Snack oder als Beilage zu Salat, Suppe oder einem Hauptgericht servieren und noch leicht warm genießen. 😀

Lagerungstipp: Werden die Brötchen nicht frisch gegessen, können sie in einem Plastiksackerl aufbewahrt und vor dem Essen ein paar Minuten aufgebacken werden. Einfrieren natürlich auch möglich…

IMG_5612

Wer es lieber noch einfacher und schneller mag: unsere leckeren Brotfladen gelingen garantiert und sind innerhalb von einer halben Stunde auf dem Tisch. 🙂
Rezept adaptiert von Erbsenprinzessal | Originalrezept: kochtrotz.de

PS: „Kochtrotz“ ist ein ganz besonders toller, sympathischer, liebevoll gestalteter Blog, v.a. für Menschen, die Lebensmittel-Allergien oder Unverträglichkeiten haben. Reinschauen lohnt sich, und ab April ist ihr erstes Kochbuch erhältlich.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Luftig-leichte Buchweizen-Weckerln alias (Sonntags-) Brötchen ohne Hefe und Gluten

  1. Pingback: Avocado-Buchweizen-Salat mit saftigen Blaubeeren und Fenchel | Erbsenprinzessal

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s